Sprechstunden
Mo.: 8.00 - 12.00 & 15.00 - 17.00
Di.: 8.00 - 12.00 & 15.00 - 17.00
Mi.: 8.00 - 12.00
Do.: 8.00 - 12.00 & 15.00 - 18.00
Fr.: 8.00 - 12.00
Dr.Kerstin Mayer

Krampfadern  (Venenheilkunde/Phlebologie)

Mehr als ein kosmetisches Problem

Viele Millionen leiden unter der Volkskrankheit Krampfadern.
Wer mit beiden Beinen im Leben steht und von Krampfadern geplagt wird, weiß Krampfadern  sehen nicht nur unschön aus, sondern verursachen auch zahlreiche Beschwerden, die sowohl bei der beruflichen Tätigkeit als auch im privaten Alltag äußerst unangenehm sein können.

Wenn die Beine müde werden...

Die ersten Warnsignale einer Venenerkrankung sind:

  • Schmerzende Füße und Beine
  • Krampfadern
  • Besenreiser
  • Hautverfärbungen
  • Schwere Beine
  • geschwollene Füße, Beine
  • offene Beine

Diese Signale sollten sie unbedingt ernst nehmen.

Wie entsteht eine Venenerkrankung?

Für die Entstehung von Venenleiden ist in erster Linie eine erbliche Bindegewebsschwäche verantwortlich. Durch diese Schwäche weiten sich gesunde Venen im Verlauf der Jahre aus Besenreiser und Krampfadern entstehen.
Übergewicht, Hormone, Bewegungsmangel, langes Stehen , Schwangerschaft und Rauchen sind zusätzliche Faktoren.

Was sind Besenreiser?

Besenreiser sind feine bläuliche Äderchen an den Beinen. Sie stören das Aussehen erheblich, Besenreiser sind nicht nur eine optische Störung. Sie sind das erste sichtbare Zeichen einer mit der Zeit immer stärker werdenden Venenschwäche. Es können Krampfadern entstehen.

Was sind Krampfadern?

Krampfadern sind erweiterte, unter der Haut sichtbare Venen. In diesen Venen funktionieren die Venenklappen nicht mehr, das Blut staut sich in den Beinen. Dadurch entstehen ernsthafte Folgeerkrankungen.

Welche Folgen haben Venenerkrankungen ?

Der Blutstau verursacht die Entstehung weiterer Besenreiser und Krampfadern, des weiteren Schwellungen (Ödeme) , Fuß- und Beinschmerzen und Hautverfärbungen. Unbehandelt führt dies oft zu Venenentzündungen, Thrombosen und Hautschäden bis zum offenen Bein.

Was tun?

Untersuchung zur Erkennung von Gefäßerkrankungen :

In unserer Praxis stehen Ihnen modere und völlig schmerzfreie Untersuchungsverfahren zur Verfügung (Ultraschall oder sogenanntes „Bein-EKG“). Ihr individuelles Risikoprofil ist so einfach und sicher zu erkennen.

Die Besenreiser sind die abgeschwächte Form dieser Venenschädigung. Sie sehen zwar oft hässlich aus, sind aber mehr ein kosmetisch-ästhetisches Problem  und stellen noch kein gesundheitliches Risiko dar. Dennoch können sie bereits Ausdruck eines behandlungsbedürftigen Venenleidens sein. Besonders Frauen empfinden die pinselartigen Erweiterungen dieser kleinsten Hautvenen als störendes Ärgernis.
Hier lässt mit einer Verödungstherapie eine schnelle Besserung erzielen.

Rechtzeitige Hilfe ist auf jeden Fall dann erforderlich, wenn außer geschädigten Hautvenen auch tiefer gelegene Muskelvenen betroffen sind. Symptome hierfür sind Juckreiz, Schweregefühl in den Bienen, brennende Fußsohlen, beim Stehen zunehmende Beschwerden, Spannungen, Wadenkrämpfe und Schmerzen.
Im fortgeschrittenen Stadium kommt es auch zu Hautverfärbungen und schlecht heilenden Hautveränderungen (Geschwüren) im Bereich von Knöchel und Unterschenkel.